apeonia: True Vintage Hüte und Retro Haarschmuck

Eigenwerbung

apeonia Logo

 

Hier war es länger etwas ruhig, wer mir auf Instagram folgt hat den Grund bereits mitbekommen: Ich habe mir einen kleinen Traum erfüllt und die letzten Monate fleißig daran gearbeitet. 

Nun kann ich ihn euch auch hier präsentieren: Ich habe einen Online Shop eröffnet!

Ich verkaufe zukünftig True Vintage Hüte, Haarblumen, Retro Stroh Hüte, Blumen Haarreifen und weiter hübsche kleine Vintage Haaraccessoires auf:

 

www.apeonia.com

Vintage Hüte

Weiter lesen →

Martin Luther King – ein Kampf der niemals endet

Vintage Style not Vintage Values

Rassendiskriminierung ist leider nach wie vor ein aktuelles Thema und man kann es deshalb nicht oft genug ansprechen, thematisieren und darüber berichten. Auch ich möchte meinen Teil dazu beitragen und nutze diesen Blog gerne auch um besondere Persönlichkeiten der Vergangenheit zu beleuchten. 

Martin Luther King

Ein Gastartikel von Daniel da Costa Guerreiro

Ein ereignisreiches Leben unter erschwerten Bedingungen und der unbeugsame Wille eines Mannes, der versuchte, seine Vision mithilfe von gewaltlosen Mitteln durchzusetzen. Er wurde zu einer prägenden Figur gegen die herrschende Rassentrennung in den Südstaaten der USA und bezahlte dafür mit seinem Leben.

Geboren am 15. Januar 1929 als Michael King Jr., wuchs er als Sohn des baptistischen Predigers Michael King und der Lehrerin Alberta Christine Williams in Atlanta (Georgia) auf.

Nach einer Europareise 1934, bei der Vater und Sohn auch Deutschland zu Ehren des Theologen Martin Luthers besuchten, ließen sich beide aus einer religiösen Empfindung heraus in Martin Luther (Jr. und Sr.) umbenennen.

Weiter lesen →

Vintage Mode und Nachhaltigkeit: Schließt sich das aus?

Vintage Mode und Nachhaltigkeit
Lieblingsmantel. Secondhand-Fund

Momentan schießen die Vintage und Secondhand-Liebhaber wieder aus den Social Media Böden, wie Pilze. Vintage ist der neue Trend. Doch wie sieht es mit Vintage Mode und Nachhaltigkeit aus? Die Generation Z läuft mir in jeder großen Stadt mit Karottenhosen (waren die jemals schick?) Bomberjacke die 3 Nummern zu groß ist und Jute Beutel über den Weg. Und mir wird bewusst: Secondhand, Flohmarkt-Funde und Retro sind wieder In. Slow Fashion ist in aller Munde und Vintage Mode auch. Nachhaltigkeit ist nach wie vor ein wichtiges Thema.

Konsum wird im Vergleich zu meiner Kindheit exponentiell hoch beworben, seit dem es das Internet und vor allem Social Media gibt. Was die Youtuberin oder die Influencer trägt oder im letzten Haul vorgestellt hat, muss man haben. Sonst ist man Out. Gut, die Wege wie man an solche Teile kommt, sind heute um einiges leichter geworden. Werbe-Link anklicken und bestellen, fertig. Und da haben wir schon das Problem, wir schalten ab und bestellen. Frust und Lustkäufe wechseln sich ab. Es ist doch so einfach! Man muss die Couch nicht verlassen oder Kataloge wälzen und das Telefon in die Hand nehmen.  Weiter lesen →

Blog Geburtstag: vintaliciously wird 7 Jahre alt

Wo ist die Zeit geblieben? Kaum kann ich glauben, dass dieser Vintage Blog bereits seit 7 Jahren zu meinem liebsten und größtem Hobby zählt. Das Schreiben ist mein Ausgleich, auch wenn es immer wieder Zeiten gibt wo ich (gerade jetzt) keine Zeit habe oder auch Gedanken in den Kopf kommen wie “Liest das hier eigentlich überhaupt noch jemand?”.

Leider muss ich euch dieses Jahr auch enttäuschen, es wird kein Gewinnspiel geben. Das ärgert mich tatsächlich mit am meisten, denn bisher konnte ich euch das jedes Jahr ermöglichen. Aber es war einfach keine Zeit. Mein Job als Mami füllt mich komplett aus. Wenn ihr wüsstet, wie ich gerade diesen Beitrag schreibe, würdet ihr lachen (Nein, ich führe das hier besser nicht aus. Aber ich sage nur “Multitasking”).

2019 war unglaublich schön, voller neuer und aufregender aber auch anstrengender Momente. Ich hoffe euer Jahr war ebenso mit ganz vielen tollen Momenten ausgestattet. Wir starten in wenigen Tagen in die 20er Jahre. Ein neues Jahrzehnt und 100 Jahre von der Zeit entfernt, die mich begeistert. Wer weiß, was wieder kommt in Mode und Kultur (bitte nicht noch mehr 90er Jahre, Plateau Buffalos braucht nun wirklich niemand mehr!).

Ich wünsche euch wundervolle Festtage mit euren Liebsten und einen entspannten, “beswingten” Start in die 20er!