Little People Big Dreams: Leben starker Frauen kindgerecht erzählt

*Werbung

 

Little People Big Dreams

Lange war es hier ruhig, das Leben als Neu-Mami fordert einen eben doch ganz schön und bringt einem vor allen Dingen bei, Prioritäten zu setzen. Und da stand der Blog, neben anderen Hobbys, leider eher hinten an.

Auf Instagram bin ich momentan aktiver, das Handy lässt sich in einer freien Minute einfacher halten als der Laptop.

Aber für eine tolle Kooperation, bin ich heute wieder kurz an eben diesen gehüpft. Grund: Heute ist Bundesweiter-Vorlesetag. Ich weiß, ich wollte euch nicht zu viel Mama-Content liefern, aber die Bücher die ich euch heute vorstelle, decken Kind-& Vintage in einem ab.

Lesen und vor allem das Vorlesen, hat mich meine ganze Kindheit über begleitet. Ob die kleine Geschichte vorm Schlafengehen oder später die gemeinsamen Besuche mit meiner Mutter in der Bibliothek. Bücher begleiten mich schon immer. Und was ich besonders schätze, sie werden bei uns auch weitervererbt. So habe ich noch wunderschöne Märchenbücher meiner Mutter, die einen in den fernen Orient und unter anderem nach Spanien führen.

Diese schone Kindheitserinnerung möchte ich auch an meine Tochter weitergeben. Es soll ein ganz typisches Ritual für sie werden und ich würde mich sehr freuen, wenn sie dadurch Bücher genauso lieben lernt wie ich.

Wir haben mit ihr schon die ersten Bücher ab dem dritten Monat angeschaut, jetzt halte ich mich weniger an die Altersvorgaben, da diese meist eher fließend sind.

Little People Big DreamsLittle People Big DreamsLittle People Big Dreams

Über Social Media und andere Blogger bin ich auf die Bücherreihe „Little People, Big Dreams“ aufmerksam geworden. Sie erschien dieses Frühjahr das erste Mal als Auftakt mit 5 berühmten Frauen, übersetzt aus dem Spanischen (Coco Chanel, Marie Curie, Amelia Earhart, Anne Frank, Frida Kahlo und Rosa Parks).

Der Schriftstellerin Isabel Sánchez Vegara kam die Idee zu den Büchern, als ihre 2 Nichten geboren wurden. Für ihren Neffen hatte sie bereits einige Bücher über mutige Männer entdeck. Für ihre Nichten hingegen suchte sie diese Bücher über starke Frauen  erfolglos. Das war der Auftakt und das Entstehen dieser Reihe.

Die Altersvorgabe ist mit ca. 3 – 10 Jahren angegeben. Durch die sehr hübschen, starken Illustrationen und den wenigen Text bestehend aus 2 – 3 Sätzen, eignen sie sich aber auch schon vorher perfekt zum anschauen und staunen. Zumindest meine Kleine war begeistert. Die Bücher haben jeweils unterschiedliche Illustratorinnen, auch wenn man es am Anfang nicht sieht, so ergänzt jede mit ihrem Stil das Gesamtbild der Serie.

 

Rosa Parks

Wenn du das Richtige tust, dann hab keine Angst.

Eine junge Frau, die bereits als kleines Mädchen wusste, dass ihr die gleichen Rechte wie der weißen Bevölkerung zustehen. So führt einen das Buch durch Rosas Leben voller Regeln und Pflichten, welche der Rassentrennung der USA zugrundeliegen. Ihr Kampf und Protest – angefangen mit ihrer Weigerung den Sitzplatz im Bus an einen Weißen abzugeben – führte zu einer der größten Bürgerrechtsbewegungen von Amerika.

Vegara schafft es, ein so heikles Thema kindgerecht zu vermitteln. Und die Grundbotschaft ist von Anfang an klar: Jeder hat das Recht auf Gleichberechtigung, egal welche Hautfarbe.

 

Hier kommt ihr direkt zum Buch: Rosa Parks – Little People, Big Dreams

978-3-458-17793-7

Little People Big Dreams

Rosa weigert sich ihren Platz frei zu geben.

Little People Big Dreams

 

Ella Fitzgerald

Es ist nicht wichtig woher du kommst, sondern wohin du gehst.

Einer der größten Jazz Sängerinnen des 20. Jahrhunderts und die erste Schwarze Grammy Gewinnerin. Ella verlor bereits in jungen Jahren ihre Mutter und wird zur Vollwaisin, doch die Musik ist ihr Halt. Bis sie in einem Theater an einem Gesangswettbewerb teilnimmt und gewinnt. Ab da an kann Ella ihren Traum endlich ausleben, reist mit ihrer Big Band durch das Land und kann sich aussuchen mit wem sie singt.

Ich hätte mir gewünscht, dass man den Tod der Mutter etwas anders dargestellt hätte oder nur am Rande erwähnt hätte. Momentan überspringen wir diese Doppelseite noch, da alle traurig am Friedhof stehen. Der Autorin gelingt es jedoch auch hier gekonnt, sehr malerisch den Weg von Ella zur Musik zu beschreiben. Doch vor allem gibt sie einem mit auf den Weg: egal wie steinig dein Leben bisher war, egal wo du herkommst: Gib nicht auf.

 

Hier kommt ihr direkt zum Buch: Ella Fitzgerald – Little People, Big Dreams

978-3-458-17829-3

Little People Big Dreams

Der Beginn einer großen Gesangs-Karriere

Little People Big Dreams

Die Neuen

Neu im Programm sind Hannah Arendt, David Bowie, Muhammad Ali, Maya Angelou und die zwei folgenden Bücher, die ich rezensieren darf.

Rudolf Nurejew

Bereits in der Jugend, verbrachte Rudolf lieber seine Zeit drinnen mit Tanzen.

Rudolfs erste Auftritte als umworbener Star.

Nurejew gilt als einer der bedeutendsten Ballett-Tänzer des 20. Jahrhunderts. Er sorgte dafür, dass typische Choreografien, die bisher nur auf Ballerinen zugeschnitten waren, umgeschrieben wurden. Durch ihn, wurde der Mann im Ballett akzeptiert. Er verfolgte – wie alle Figuren der Little People, Big Dreams-Reihe – seinen Traum, auch wenn sein Vater entschieden dagegen war.             

Die Zeichnungen entscheiden sich, wie ich finde, ziemlich von den anderen Illustrationen der anderen Bücher. Das ist aber natürlich Geschmackssache. Schön finde ich vor allem, dass auch in einem Nebensatz die Homosexualität von Rudolf erwähnt wird. So wird kinderfreundlich erklärt, dass jeder lieben darf wie er oder sie möchte.             

ISBN: 978-3-458-17856-9     

Vivienne Westwood

Vivienne setzte sich schon immer für Schwächere ein.
Ihr Weg begann damit, alte Kleidungsstücke auseinanderzunehmen und aus ihnen neue Stücke zu kreieren.

…ist eine englische Designerin, die in den 70er Jahren die Mode der Punkszene revolutionierte. Sie brachte sich das Schneidern selbst bei und ihre rebellische Art setzte sie nicht nur für ihre Kreativität ein, sondern auch für Umweltschutz und Menschenrechte.

Westwood hat etwas Neues geschaffen, was es so noch nicht gab und Mode perfekt mit Musik verband. Ich finde es toll, dass die Autorin mit Bedacht auch darauf eingeht, dass Vivienne nicht nur Modedesignerin ist und war, sondern sich ebenso für die Rechte der Schwächeren einsetzt.

ISBN: 978-3-458-17857-6

Am Ende von jedem Buch befindet sich noch mal eine detailliertere Biographie mit Original Fotografien und Zeitstrahl.

Die Reihe wird stetig um einige mehr Persönlichkeiten erweitert, sodass sich für jeden etwas findet.

Hier findet ihr alle Bücher der Reihe Little People, Big Dreams

Eine Bitte hätte ich noch: Wenn ihr euch die Bücher gefallen, bestellt sie bitte direkt über den Verlag oder unterstützt euren Buchladen um die Eck <3

Vielen Dank an den Insel Verlag, für die Rezensionsexemplare!