Foto-Tour durch Heidelberg und Ladenburg

Werbung – unbeauftragt (tfp-Shooting)

Man könnte meinen diese Bilder seien vor Kurzem entstanden, denn wann hatten wir zuletzt einen so sonnigen Herbst? 27 Grad im Oktober macht dem goldenen Oktober alle Ehre. In Wirklichkeit sind die Fotos aber bereits vor ein paar Monaten (genauer gesagt im Mai und Juli entstanden). Zusammen mit Swen von SH Livepics und den Models Rose Delicate und Eva van Hoven.

Unsere Rhein Neckar Gegend bietet dafür genug Kulisse. Die wunderbare Altstadt von Ladenburg ist mehr als nur sehenswert und perfekt mit einem Ausflug ins fast noch schönere Heidelberg zu verbinden. Und mir wird dadurch wirklich immer mehr bewusst, dass man für schöne Kulissen nicht zwingend ins romantische Paris oder urbane New York fahren muss. In Deutschland wimmelt es von geschichtslastigen Altstädten und Burgen und Schlössern.

Lasst euch deshalb jetzt ein bisschen entführen in einen kleinen Exkurs über die Kultur in Heidelberg und Ladenburg und vielleicht habt ihr danach ja Lust mal einen Wochenendausflug zu planen.

 

Sehenswürdigkeiten Ladenburg und Heidelberg

Weiter lesen →

Was uns im März erwartet

Fall is in the air and we have some news to share

Frankonia Kinderwagen

Der ein oder andere hat es wahrscheinlich bereits auf Instagram gesehen, es gibt Neuigkeiten und einen Grund weshalb es hier in letzter Zeit ruhiger war. Da wartet etwas Kleines im Bauch darauf sich im März zu zeigen. Wir sind bald zu Dritt!

Wir sind unendlich glücklich über diese Nachricht und können es kaum erwarten. Die Wochen verstreichen wie im Flug und ich bin bereits im 5. Monat. Glücklicherweise geht es mir sehr gut, bis auf das eine oder andere kleine Zipperlein.

Vintaliciously ist und bleibt natürlich ein Blog, in dem ich euch auch ein Stück weit an meinem Privatleben teilhaben lasse. Aber keine Sorge, hier wird zukünftig keine Verwandlung in einen Mama Blog stattfinden. Natürlich wird sich das ein oder andere ändern. Den Mutterschutz werde ich nutzen um ein paar alte Beiträge endlich zu veröffentlichen und meine langjährige Mitarbeit beim Vintage Flaneur pausiert vorerst. Sobald das kleine Glücks-Klümpchen dann da ist, wird es natürlich auch erst mal hier ruhiger.

Die erste Anschaffung die wir für das Baby getätigt haben, seht ihr oben im Bild. Ein Frankonia Kinderwagen aus den 60er Jahren. Ein Kollege meines Mannes hat ihn auf dem Flohmarkt ausfindig gemacht und sofort an uns gedacht. Da haben wir natürlich nicht lange gezögert, vor allem wenn man preislich vergleicht was ein Baby-Kinderwagen heutzutage kostet. Außerdem ist der Gedanke so schön zu wissen, dass schon meine Mutter in dergleichen Marke herumgefahren wurde.

Man benötigt ihn nur ein paar Monate, da die Kleinen ab einem bestimmten Alter sitzen wollen, sodass im Anschluss ein Buggy vonnöten ist. Dieses Retro-Modell ist super erhalten, nur die Matratze (auch Original) werden wir austauschen und ihn noch mal richtig säubern. Die Anschaffung des Zubehörs hat mir allerdings Kopfzerbrechen bereitet. Es war schwerer als gedacht einen passenden Metallkorb als Ablage unten, sowie ein Übergrößen-Regenschutz zu finden. Alle handelsüblichen neuen Zubehörteile, sind nämlich für Vintage Kinderwagen zu klein.

Nach langer Suche bin ich dann endlich auf einen Shop gestoßen, der mir weiterhelfen konnte. Jetzt fehlt nur noch ein hübsches Netz für den Lenker.

Ansonsten rufe ich hiermit alle Vintage-Begeisterte Ex-Schwangere und Mamas auf: Welche Shops könnt ihr empfehlen, was habt ihr getragen während des Babybauches? Schreibt mir gerne über Instagram oder das Kontaktformular/per E-Mail. (Die Kommentarfunktion ist vorerst noch offline).

 

Die 20 besten Foto Locations in Paris

Werbung – unbeauftragt

Ich weiß, die Überschrift ist sehr reißerisch. Aber das soll sie auch sein. Ich habe vor unserem Paris Urlaub ewig mit Recherche verbracht, wo wir die schönsten Fotos schießen können für unser anschließenden Album. Es war mein drittes Mal in der – für mich – schönsten Stadt der Welt. Man sollte meinen, man kennt dann schon die ultimativen Hotspots. Weit gefehlt. Diese Stadt überrascht einen immer wieder.

Ihr könnt natürlich so vergehen wie ich und euch erst einmal mühsam durch Pinterest und Instagram klicken und suchen. Oder ihr setzt euch einfach direkt bei Google Maps Markierungen, an den Orten wo ich war:

Die schönsten Fotoplätze in Paris

Rund um die Notre Dame Kirche: Die Brücken

Wer steht schon gerne vor der bekanntesten Kirche der Stadt, mit tausend Menschen im Hintergrund. So wird das nichts. Weicht stattdessen auf die zahlreichen kleinen Brücken um die Notre Dame Kirche aus.

1.) Pont Saint Michel

Im Hintergrund die Vorderfront der Kirche, sowie die wunderschöne Seine. Hier findet man immer mal wieder Streckenabschnitte ohne Touristen.

 

Pont Saint Michel

Weiter lesen →

Dieser Beitrag wurde erstellt in Reisen.

Manege frei: Vintage Zirkus Shooting

Werbung – unbeauftragt (tfp-Shooting)

 

Vintage Models Zirkus

Bildquelle: Christina Becker Photography

(Werbung aufgrund von folgenden Verlinkungen – es handelt sich um pers. Empfehlungen)

Was assoziiert ihr wenn ihr an süßes Popcorn, riesige Luftballons und einen wilden (Kuschel-)Tiger denkt? Genau: Zirkus!

Im April machten einige tolle Frauen und ich uns auf nach Wenden. Zusammen mit Christina von Christina Becker Photography besuchten wir Kerstin von Kiggi Photo. Sie stellte uns ihr Studio zur Verfügung und drückte zwischenzeitlich auch selbst auf den Auslöser. Die grobe Shooting-Idee hatte Christina bereits ein halbes Jahr vorher umgesetzt, allerdings in einfacherer Form. Mit uns zusammen wollte sie das Zirkus-Set etwas detaillierter gestalten und mehr typische Rollen vergeben. So besorgte sich jede Dame ein dazugehöriges Kostüm/Outfit, um perfekt mit ihrer Darsteller-Figur in Szene gesetzt zu werden:

Lily Porcelaine als Sängerin und Dompteurin

Frollein Tine als Pantomime

Candy Oldgas als Gewichtheberin

Kathy Lu Stella als Clown

Ich als Harlekin und Burlesque Tänzerin

Weiter lesen →