Meine Vintage Hochzeit

vintage_hochzeit_Tischdekoblumen_hochzeit blumen_vintage_hochzeitfluegel

Nun folgt der zweite Bericht zu meiner Vintage Hochzeit, diesmal mit vielen Bildern. Um euch einen kleinen Einblick auf die vielen Details zu bieten, hat unser Fotograf volle Arbeit geleistet.

Details

Die Marmeladengläser wurden von meinen Brautjungfern und mir alle selbst beklebt und umwickelt und dann später als Vasen und Teelichtgläser zweckentfremdet. Unsere Floristin hat sie dann eher wiesig gefüllt, vor allem mit Schleierkraut. Unser Gästebuch bestand aus einem kleinen Schränkchen, in welchem sich ein Drahtgitter befand. Ich hatte vorher viele kleine Zettel zurecht geschnitten, auf diese konnten dann die Gäste ihre Wünsche für uns schreiben und gerollt hineinstecken. Es war so schön am nächsten Tag alle Gedanken unserer Gäste zu lesen.

Die Tische waren nach bekannten historischen Paaren benannt:

Romeo & Julia

Sissi & Franz

Cäsar & Cleopatra

Bonnie & Clyde

Tristan & Isolde

und unserer mit unseren Namen
gaestebuch_hochzeit gaestebuch_kreativ

Dank vieler Flohmarkt-Besuche, habe ich schon einiges an Deko-Objekten im Fundus. So wurde der alte Koffer für die Glückwunschkarten benutzt und die Schreibmaschine durfte am Gästebuch-Tisch hübsch aussehen.

Als Überraschung gab es von unseren Trauzeugen insgesamt 3 Helium-Luftballons, eine Braut, ein Bräutigam und ein Herz. Das Herz war an meinen Stuhl gebunden und das Brautpaar haben wir beim Gruppenfoto steigen lassen. Die Braut hatte schon etwas an Helium gebüßt und schwebte ganz langsam nach oben, nachdem sie fast im Baum hingen blieb.

Pannen

Größtenteils hatten wir wirklich Glück was Pannen betrifft. Das mein Opa beim Gruppenbild fehlte, erzählte ich euch bereits das letzte Mal. Doch es fing bereits 3 Tage vor der Hochzeit an, als ich feststellte, dass die bestellte Schneiderpuppe zu fett für mein Brautkleid ist. Leider konnte ich es deshalb nur notdürftig festschnüren.

Hortensien und Pfingstrosen gab es nicht, weil der April einfach zu kalt war und ich kam viel zu früh zur Trauung. Auf der Behinderten-Toilette wurde ich mit meiner Mutter im Vorraum eingesperrt, weil man die Tür nicht mehr von unserer Seite öffnen konnte und beim Torte-Anschneiden haben wir nur Modellierschokolade auf den Gabeln gehabt. Im Großen und Ganzen hat es sich also in Grenzen gehalten. Auf ein richtig scharfes Foto der Torte hoffe ich noch, ein Einzelbild. Ich hoffe, dass unser Konditor sie eventuell vorher abgelichtet hat.
hochzeit_kartenkoffer hochzeitspaar_luftballon luftballon_hochzeit palais_carl_heidelbergheidelberg_prinz_carlpalais_prinz_carl prinz_carl_heidelberg

Auf dem Heidelberger Schloss waren wir für unser Brautpaar-Shooting bzw. im Schlosspark. Zu dieser Zeit fotografierten unsere Gäste das Schloss von unten, während sie eine Stadtführung zum Thema Liebe begingen. Vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert erfuhren sie von historischen Liebesrezepten und Gedichten, gepaart mit alten Geschichten zu Heidelberg.schloss_heidelberg vintage_bilderrahmen_hochzeitfreudentraenen_taschentuecher vintage_hochzeit_blumenheidelberg_palais

Der Oldtimer war von den Eltern unseres Trauzeugen, ein Fiat 128, der für unsere Hochzeit noch per Hand poliert wurde. Er war so bequem, durch die weiche Leder-Innenbank. Meine Trauzeugin begleitete mich und richtete mir beim Aussteigen zusammen mit der Mutter unseres Trauzeugen auch wieder mein Kleid. Die ganzen Schichten mussten erst mal wieder voneinander getrennt werden. vintage_hochzeit_oldtimeroldtimer_hochzeitbraut_vintagevintage_hochzeit_schluessel vintage_schreibmaschinebraut_heidelbergvintage_braut

Noch mehr Bilder folgen dann ab und zu auf Instagram und ich plane noch einen Beitrag mit Bildern nur vom Kleid und meinen Accessoires. Ein Getting-Ready-Shooting gab es nicht, weshalb ich das gerne noch extra festhalten möchte.

 

Vintage Love im Freiluftkino

Hoch gewachsene Wiesen, ein lauer Sommerabend, Popcorn und viele viele Decken: Kulisse für ein Retro Freiluftkino. Nehmt Platz und genießt mit mir den Film, denn Thema meines letzten Shootings war „Open-Air-Kino“. Diesmal sogar mit männlicher Unterstützung und einem tollen Team. Ronja, die Fotografin hatte genaue Vorstellungen mit vielen Original-Requisiten, Natur und Romantik.

Wunderbare Blumenarrangements, alte Teetassen und 20er Jahre Sektschalen karrte die liebe Katja samt Möbelstücken zu unserer Location. Hätte ich sie früher kennengelernt, hätte ich sie vom Fleck weg engagiert um meine Hochzeit von ihr dekorieren zu lassen. Sie ist nämlich spezialisiert auf Hochzeitskonzepte und Gestaltung im Vintage Stil. Mit ihrer Praktikantin Anna hat sie uns immer wieder neue kleine Hintergründe geschaffen und uns parallel noch mit Essen versorgt. Ihr süßer Hund Lupo bespaßte uns parallel.

Sie war es auch, sie die die Location auswählte. Alles fand in der Pfalz im Deidesheimerin Weingut „Villa im Paradies“ statt, nicht nur ein schöner Shooting-Ort, sondern auch perfekt für eine verträumte Garten-Hochzeit.

open_air_kino

Bildquelle: alle Fotos Ronja Rasch (naoko Photography)

cupcakesvintage_photoshootingmenger_krugvintage_schreibmaschine

Freiluftkinos damals und heute

Wusstet ihr, dass es Freiluftkinos bereits seit über 100 Jahren gibt? Open-Air Kinos waren damals in Griechenland schon beliebt, das älteste betriebene Kino findet man in Australien. Seit 1916 wurden im Sun Pictures Theater bereits Kinoabende in lauen Sommernächten vorgeführt. Nachfolger vom ursprünglichen Freiluftkino waren die typischen Autokinos aus den USA. Drive-Ins wurden populär und lockten einige Autofahrer umso mehr. Ungestörtes Kuscheln im eigenen Auto, während man Filmhelden wie James Dean bewunderte, waren einige der Argumente. Auch der Eintritt war für damalige Verhältnisse recht günstig. Nach Europa kamen die ersten Autokinos viel später, 1960 wurde das erste in Gravenbruch eröffnet und besteht bis heute.

Ich selbst war noch nie in einem, bin aber ein absoluter Kino-Fan und würde deshalb so gerne mal eines besuchen.

Der Filmprojektor ist im Übrigen auch ein Original aus den 30ern, welches unsere Fotografin noch kurz vorm Shooting geschenkt bekommen hat. Er war sogar noch funktionsfähig!

vintage_lovepopcorn_retrofreiluftkinoRetro Kino Karte

Wir hatten Glück mit dem Wetter bis auf den Abend. Bis auf ganz kurzen Nieselregen, der es kaum durch das Blätterdach der Bäume schaffte, blieben wir verschont. Beim letzten geplanten Shoot war es dann soweit: Platzregen und stürmisches Gewitter! Pom Poms verabschiedeten sich im Regen und Wassermelonen lösten sich auf. Schnell wurde das Nötigste gerettet, aber leider wollten die Regenwolken nicht weiterziehen. Wer gespannt ist wie die das letzte Set aussah, kann mal auf meinem instagram-Profil @vintaliciously vorbeischauen. Da gibts auch ein kleines Video 😉

vintage_liebe vintage_shooting vintage_tasse vintage_torte weinretro_shooting

Die Bilder könnt ihr im Übrigen durch Anklicken vergrößern.

 

Kleider:

  • Hellblaues Blumenkleid: Voodo Vixen
  • Rosanes Neckholder-Blumenkleid: Vivien of Holloway
  • Hellblaues Unikleid: Miss Candyfloss

 

Beteiligte:

Model: House of Dan

Fotografin: naoko Photography

Stylistin: Betül Zeysah

Gestaltung/Layout Papeterie: Sarah Walter – Zauberhafteprints

Druck Papeterie: Daniela Hölscher – Wunschprints

Gestaltung & Blumen: Katja Holzhey – Lovin Vintage

 

Vielen Dank noch mal an dieser Stelle für die tolle Zusammenarbeit mit dem ganzen Team! Es war ein toller Tag!

 

Zu Besuch bei FLO vintage

Es ist nun schon länger her: In unseren kleinen Flitterwochen in Wien, standen neben den typischen Sehenswürdigkeiten natürlich auch einige Vintage-Shops auf der Liste. Also habe ich vorher etwas im Internet recherchiert. Mit als erstes Ergebnis, bin ich auf das kleine Lädchen „FLO vintage“ gestoßen. In der Nähe des Naschmarkes gelegen, wurde der Besuch später dann auch mit eben dem verbunden.

Gesättigt von vielen Leckerein die einem zum Probieren von links und rechts gereicht wurden, machten wir uns auf die Suche nach dem Vintage-Geschäft. Empfangen wurden wir von der Besitzerin und ihrem Mann. Überwältigt von so vielen Original-Teilen, musste ich erst mal fleißig stöbern. Schon bald kamen wir mit Herrn Raab ins Gespräch, welcher uns erklärte wie und wo ich was finden würde.

flo_vintagevintage_shopflo_vintage_geschaeft

Die Geschichte dahinter

1978 eröffnete Ingrid Raab ihren ersten Shop für nostalgische Mode, inspiriert durch ihre damalige Arbeit beim ORF, wo sie einige Beiträge zum Thema Mode machen durfte. S0 tauchte sie in die Welt der ausgewählten Boutiquen in Paris und Mailand ein. Dabei bleibt sie immer ihrem Grundsatz:

 „ANTIQUITÄTEN MIT NÄHTEN“

treu und grenzt sich so von diversen Secondhand-Läden ab.

Dies erkennt man auch daran, dass bereits Abgesandte von Stella McCartney, Marc Jacobs, Karl Lagerfeld u.v.m. sich hier Inspirationen holten.

Bekleidung aus den Jahren von 1880-1980 machen es einem leicht etwas zu finden, so war das erste Kleid war schnell gefunden und so verschwand ich mit Frau Raab hinter dem Paravent. Helfende Hände sind bei manchen Kleidern willkommen, mit der Erfahrung der Besitzerin löste sich so manche Verwirrung auf, wie ich in das ein oder andere Kleidungsstück hinein – aber auch wieder herauskommen sollte. Fast keines der Stücke ist mit einem typischen Konfektionsgrößen Etikett versehen, da es sich fast ausschließlich um Kleider handelt welche damals direkt auf den Körper „genäht“ wurden. Bei den gut betuchten Damen war es damals üblich eine persönliche Schneiderin zu haben. So kommt es auch vor, dass in vielen Kleidern extra Stoff innen umgenäht wurde, sodass man diesen bei Gewichtszunahme später wieder herauslassen konnte.

Zwischen 3 Kleidern entschied ich mich, ein typisches Marilyn Monroe Kleid, ein kurzärmeliges Kleid mit Trompeten-Ärmeln und das Brokat-Kleid, welches es letztendlich auch geworden ist.

shop_wien

Wunderschöne Accessoires wie Handschuhe und Taillengürtel findet man hier auch

flo_vintage_wien

Mein Kleid: Ein Original aus den 50ern im Bleistift-Stil mit Keramik-Knöpfen und Brokat-Muster

vintage_puppe

Huetchenkleiderpuppevintage_bekleidung

Nachhaltige Mode

Man sollte Zeit mit in den Laden bringen, denn man muss wirklich jedes Stück anprobieren um zu sehen, ob es passt. In meinem Fall hat mein Kleid wie angegossen gepasst. Mit Kniffs und Tipps steht einem die Besitzerin zur Seite. (So stellte ich beim ersten Tragen daheim erst mit Erschrecken mit, dass mir das Kleid nicht mehr passt! Der Reißverschluss ging nicht zu und ich war frustriert. Bis ich feststellte, dass ich alle Knöpfe vorne öffnen muss bevor der seitliche Reißverschluss geschlossen werden kann.)

Preislich befinden sich die Kleidungsstücke und Accessoires völlig im Rahmen. Doch einem sollte bewusst sein, dass sich Kleidungsstücke welche 50 Jahre und älter sind, einfach teurer sind. Dabei zahlt die Geschichte dahinter, die Aufbereitung und den Zustand. Ich bin ein bekanntlicher Fan von der sogenannten „Slow-Fashion“. Ich fasse mir an die eigene Nase und weiß selbst, dass auch ich viele Kleidungsstücke von den großen bekannten Ketten trage, aber ich gebe mein Bestes dies einzudämpfen. Lieber etwas länger sparen und sich so ein Schmuckstück leisten.

„Wer billig kauft, kauft 2 Mal“ stimmt nun leider doch oft.

Die Kleidungsstücke halten länger, denn damals wurden noch hochwertige Stoffe verwendet und meist eigenhändig genäht. Das braucht natürlich auch spezielle Pflege, so kann ich mein neues Kleid nur in die Reinigung geben oder es vorsichtig selbst mit Babyshampoo waschen. Aber das ist es auch wert!

Man sucht lange, um solche niedlichen kleinen Shops auf der Welt zu finden. Oft (so auch in Wien) stößt man leider auf vermeintliche Vintage-Geschäfte in denen sich Originale mit einfachen modernen – aber abgetragenen – Stücken die Kleiderstange teilen…

 

 

An dieser Stelle noch mal ganz herzliche Grüße nach Wien an Frau und Herrn Raab für das liebe Willkommen heißen.

Wer also in Wien ist, sollte bei dem lieben Besitzerpaar unbedingt vorbeischauen und wenn es auch nur für ein Pläuschchen ist, lohnen tut es sich in jeden Fall!

Ihr findet FLO vintage hier:

FLO vintage – nostalgische Mode
Schleifmühlgasse 15a
1040 Wien, Österreich
Tel.: +43 1 5860773
E-Mail: shop@flovintage.com
Webseite: http://www.flovintage.com/

Öffnungszeiten
Montag–Freitag: 10–18:30
Samstag: 10–15:30

ingrid raab

Ingrid Raab und ich

 

 

Walldorf Weekender 2016

oldtimer_walldorf_weekender

Oldtimer bestaunen

oldtimer

Der erste Walldorf Weekender, an dem seit Jahren so schlechtes Wetter war! Dennoch hatten wir Glück und haben den Flohmarkt ohne Regen überstanden. Wir stecken mitten in den Umzugsvorbereitungen, weshalb der Weekender dieses Jahr etwas kürzer kam. An Pfingsten wurde hauptsächlich renoviert, dennoch war zumindest der Samstag mit dem Flohmarkt und der Montag mit dem 50s Markt ein Muss!

Für die Walldorf Weekender-Gäste mit Bändchen ist ein Stand sogar kostenfrei, hier gibt es einiges zu bestaunen. Von Vintage Brillen, bis wunderschönen handbemalten Lederjacken…

walldorf_weekender_flohmarkt

Flohmarkt

Auf dem Händlermarkt angekommen, habe ich mich gefreut, gleich so viele bekannte Gesichter zu sehen und sogar neue kennenlernen zu dürfen! Mein liebes Vintage Flaneur-Team war dabei die erste Station. Passend zur aktuellen Ausgabe gab es einen Stand im hawaiianischen Stil.

walldorf_weekender_vintage_flaneur

Miriam vom Vintage Flaneur

vintage_flaneur

Markus und Anna von „30s to 50s“ waren natürlich auch wieder vor Ort und haben dieses Jahr sogar live – per Video – über Facebook vom 50s Markt berichtet.

„wunder-same Vintage“ hatten dieses Jahr hingegen zum ersten Mal einen Stand. Viele von euch kennen Tanjas kleinen dawanda-Shop vielleicht auch über den Flaneur. Ihr Team und sie hatten wunderschöne Originalstücke von Ohrringen bis zum Handtäschchen dabei.

Tanja von "wunder-same Vintage Schmuck" und Anna von "from 30s to 50s"

Tanja von „wunder-same Vintage Schmuck“ und Anna von „from 30s to 50s“

wundersamevintage

jazzafine_walldorf_weekender

jazzafine

miss lovett

Miss Lovett

Besonders habe ich mich gefreut, Fräulein Flamingo kennenzulernen. Wir haben uns am Sonntag per Instagram ganz spontan geschrieben und beschlossen uns am Montag direkt zu treffen. Es ist immer sehr schön Internet-Gesichter auch mal live zu sehen. Es war total lustig, ich hoffe wir können das bald wiederholen (oder spätestens in 2 Jahren auf dem nächsten Weekender 😉 )

walldorf_weekender_oldtimer

fraeulein_flamingo

Fraeulein Flamingo

 

Ihr könnt hier im Übrigen mein Hochzeitsgeschenk bestaunen: Das blau-grüne Kleid ist ein Original aus den 50ern aus Wien. Den Bericht dazu gibt es noch!

Wart ihr auch in Walldorf unterwegs?