Shabby Chic selber machen: Schritt für Schritt Anleitung


Shabby Chic selber machen

Shabby Chic selber machen

Wer mit Flohmarktfunden vertraut ist, kennt das folgende Szenario: Das hübsche Möbelstück hat hier und da Macken und der Farbanstrich blättert bereits, aber trotzdem verliebt man sich.

So geschehen bei uns: Der hübsche kleine Sekretär aus dem Internet, stellte sich als miefendes Funier-Möbelstück heraus. Laut Internet-Beschreibung sollte es Mahagoni Holz sein. Er war günstig und viel zu hübsch zum Wegwerfen, weshalb sich das Verschönern lohnte. Wenn er nicht überall Kratzer und abgeschlagene Ecken gehabt hätte, hätte ich ihn wirklich gerne unbearbeitet gelassen. Ich benutze am liebsten Kreidefarbe. Sie riecht angenehm, lässt sich gut verarbeiten und trocknet extrem schnell.

Shabby Chic Sekretär 

Ihr benötigt:

  • Kreidefarbe
  • Grundierung (bei Bedarf)
  • Möbelwachs (bei Bedarf)
  • Schleifpapier mit feiner und grober Körnung
  • Pinsel
  • Lappen
  • Baumwolltuch

Shabby Chic selber machenShabby Chic selber machenShabby Chic selber machenShabby Chic selber machen

  1. Wischt das gewünschte Möbelstück leicht feucht ab um es von grobem Schmutz zu befreien.
  2. Mit Schleifpapier tragt ihr die äußerste Schicht Farbe ab und raut das Möbelstück an. Dieser Schritt ist bei Kreidefarbe nicht unbedingt nötig. Je nachdem wie viele alte Farbschichten vorhanden sind, hält so allerdings die Kreidefarbe besser. Arbeite am besten draußen, es kann sehr stauben!
  3. Entstaubt das Möbelstück mit einem Pinsel oder einem trockenem Lappen.
  4. Bei manchen ist es sinnvoll vor dem richtigen Anstrich eine dünne Schicht Grundierung aufzutragen. Falls man das nicht tut, kann es unter Umständen „ausbluten“. Das bedeutet, dass sich Stoffe aus dem Holz lösen und so den Anstrich verfärben. Meist tritt dies bei Eichen- und Kiefernholz auf. Bei Furnier-Möbeln kann man diesen Schritt vernachlässigen. Gut trocknen lassen!
  5. Kreidefarbe erhält man von verschiedenen Marken vor allem im Baumarkt oder im Internet. Für den typischen Shabby-Chic-Look sollte man sich für einen Weißton entscheiden. Tragt die Farbe in mehreren Schichten auf um optimale Deckkraft zu erreichen. Kreidefarbe trocknet meist innerhalb von ein paar Minuten. Wenn ihr dickere Schichten auftragt, solltet ihr dennoch ein paar Stunden warten bis ihr weiterarbeitet. Mit einem Pinsel könnt ihr den typischen Vintage-Effekt erzielen (Strukturen von den Borsten sind sichtbar), wenn ihr es perfekter möchtet solltet ihr einen Farbroller einsetzen (glatte Oberfläche).
  6. Sobald alles trocken ist, könnt ihr die typischen Abnutzungserscheinungen hinzufügen. Wenn man ein bis zwei Schichten Kreidefarbe aufgetragen hat kann man – je nach Hersteller – die Farbe mit einem feuchten Lappen abreiben. Für perfektere Effekte solltet ihr zu feinem Schleifpapier greifen. Beginnt an den Kanten und schleift die Farbe nach und nach ab.
  7. Wenn euer Möbelstück im Alltag öfters beansprucht wird, solltet ihr es als letzten Schritt mit Möbelwachs behandeln. Bei einem Sekretär vermeidet man so spätere Flecken oder Abnutzung der Farbe. Tragt das Wachs mit einem weichen Tuch auf und poliert das Möbelstück anschließend nach ein paar Minuten.

Shabby Chic selber machen

Was ist Kreidefarbe?

Kreidefarbe ist eine Farbe auf Wasserbasis. Sie enthält neben Wasser noch Pigmente und Kreide. Ihre samtige matte Optik, schnelle Trocknung und der angenehme Geruch machen sie gerade für den Shabby-Chic-Look beliebt. Man erhält Sie neben dem typischen Weiß auch in vielen anderen Tönen.

 

Habt ihr auch schon etwas im Shabby-Chic-Look bearbeitet?

 

Weitere DIY Shabby Chic Anleitungen findet ihr hier: Weinkisten im Shabby Chic Look

DIY Barock Bilderrahmen

Dieser Beitrag wurde erstellt in DIY und getaggt mit .

Schreibe einen Kommentar