Restaurantkult im 50s Look: American Diner

 

Benjamins Diner Mannheim

Die Urlaubsbeiträge zu den USA sind noch immer nicht fertig, aber zur Überbrückung gibt es eine Spur amerikanisches Feeling in Form von Fotos.

Vor 2 Wochen schafften Natalie und ich es endlich uns zu einem Shooting zu treffen. Das erste Shooting war bereits im Dezember geplant, leider musste sie mir krankheitsbedingt absagen. Die Location-Suche stellte sich schwierig an. Am Ende sind wir in einem amerikanischen Diner in Mannheim gelandet. Das passte nicht nur perfekt zum neuen alten Vintage-Kleid, sondern auch zum 50er-Jahre Stil den wir einfangen wollten.

Weiter lesen →

Vintaliciously im TV: ZDF neo – ich bin gekommen um zu bleiben

 

Clever abgestaubt

Vintaliciously im TV- Bildrechte: ZDF neo

Vielleicht hat es der ein oder andere schon mitbekommen: Ich war im Fernsehen! Nein nicht bei RTL II, bei ZDF. Jahaaa, genauer gesagt verschlug es mich nach Köln zu ZDF neo.

Alles begann mit einer E-Mail letztes Jahr, in der gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte bei einer neuen TV-Show mitzumachen. Wer mich kennt weiß, dass meine Antwort nicht lange auf sich warten ließ. Nachdem mein Auftritt bei Shopping Queen leider durch Umstände wie meine Ex-Vermieter nicht sein sollte, habe ich mich natürlich tierisch gefreut.

Weiter lesen →

Hochzeitstipps einer Ex-Braut: Bitte nicht noch eine Pinterest-Hochzeit

Hochzeitstipps

Hochzeitstipps und ein Appell

Ein Jahr ist es her, dass ich meinen Wunschmann heiraten durfte. Zeit um zurückzublicken und zu reflektieren wie verrückt man eigentlich war. Die Vorbereitungszeit zog sich schleichend hin und man konnte den großen Tag nicht erwarten. Kurz nach dem Antrag ist mein Kopf vor Ideen fast geplatzt. Da gab es zum einen die riesige Freude, dass es da jemanden auf der Welt gibt, der sich dazu entschließt mit dir sein restliches Leben verbringen zu wollen und gleichzeitig dieser Druck alle Ideen sofort zu Papier bringen zu müssen. Diese eine Schublade im Kopf, die sich öffnete als man ein kleines Mädchen war und ständig mit Bildern und Vorstellungen gefüllt wurde, bis sie dann irgendwann über die Pubertät schloss weil das Thema Hochzeit erst mal in weite Ferne rückte.

Ich bin eine kitschige Romantikerin, aber ich war nie so realitätsfern, dass ich glaubte mit unter 20 heiraten zu würden. Aber Heiligabend 2014 öffnete sämtliche Schleusen und vor allem eben auch diese Schublade. Nein, sie öffnete sich nicht nur – sie explodiert. Bis mein ganzer Kopf – zum Leidwesen aller anderen – nur noch mit Hochzeit voll war. Verlobte Leserinnen wissen sicherlich was ich meine. Das übliche Bild einer Brautzilla. Wobei ich mich selbst ja nicht wirklich als schlimm empfand. Ich bin mir sicher da gibt es andere Kaliber.

Alles im allen habe ich die Planung gut überstanden (und mein Umfeld auch), aber jeder war froh als endlich der große Tag kam. Ich bin keine Hochzeitsexpertin, aber dennoch dachte ich mir, ich gebe den Damen unter uns die das Ganze noch vor sich haben ein paar wichtige Tipps. Vor allem um mit manchen Konventionen aufzuräumen und euch zu animieren zu Entspannen, denn glaubt mir: Ihr wollt keine perfekt durchgeplante pinterest-Hochzeit. Denn das Dahinter sieht man meist nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Weiter lesen →

Dieser Beitrag wurde erstellt in Sonstiges.

Netzfundstücke: Die besten deutschen Vintage Blogs

Lange bevor ich selbst mit dem Schreiben begann, hing ich am Computer und an den virtuellen Lippen von einigen Bloggern. Vintage Blogs gab es nahezu damals noch gar nicht. Zumindest nicht auf Deutsch. Ein paar vereinzelte begannen mit Shabby Chic und Interieur, so startete ich damals mit einem DIY-/Wohnblog im Vintage Stil.

Mittlerweile konzentriere ich mich überwiegend auf Mode und Kultur aus der vergangenen Zeit. DIY, Deko und Persönliches finden dennoch Platz.

Nachdem ich langsam meinen Platz in der Blogger-Welt fand und mich damals schon wunderte, warum es nur englische Vintage-Blogs gab, schossen sie zu meiner Freude plötzlich fast alle parallel aus dem Boden.

Ein paar von ihnen haben ihre Blogs mittlerweile leider wieder aufgegeben, schreiben seit Monaten nichts mehr oder haben sich anderen Bereichen wie dem Modeln gewidmet. Aber ein paar sind geblieben und bleiben sich und ihrem Stil treu.

Bis ich in meinem Modestil wirklich bestärkt war dauerte es ein paar Jahre. Schon in der Pubertät fiel ich eigentlich immer mehr oder weniger freiwillig auf. So war ich die Erste die sich schminkte, die nicht nur Sneakers trug oder auch eine mehr oder minder schlimme „Hellblau-Phase“ hatte. Meine Freunde werden sich mit Erschrecken erinnern, denn sie schämten sich des Öfteren. Das war mir aber schon damals egal. Nein ich war kein Gothic oder Punk. Aber ich probierte mich aus und entging – denke ich – daher auch so einigen Fauxpas. Ich schlief schon damals gerne quälerisch mit Lockenwicklern oder überlegte bereits abends was ich am nächsten Tag tragen könnte.

Kleider liebte ich schon immer und wollte schon als kleines Mädchen keine Hosen mehr tragen und immer schick sein. Das ist bis heute so geblieben und auch gut so. Denn Kleidung kleidet und kann einem die nötige Portion Selbstbewusstsein geben, wenn sie eventuell mal fehlen sollte.

Die besten deutschen Vintage Blogs

Aus diesem Grund gibt es einen längst überfälligen Beitrag: All meine Lieblingsblogs aus dem Vintage und Retro-Bereich kurz für euch zusammengefasst. Applaus für die Kolleginnen und den Kollegen, die mich immer wieder motivieren und mit denen man dieses besondere Zusammengehörigkeits-Gefühl teilt, obwohl man sich teilweise noch nicht mal live getroffen hat.

Deshalb: Traut euch, seid mutig und schert euch nicht darum was andere sagen und lest zur Bestärkung meine liebsten Blogs:

Miss Retro Muffin

Vintage Blogs

Bildquelle: Delicate Photography

Weiterlesen