DIY Nagellackblumen: Haarkranz leicht nachgebastelt

DIY Nagellackblumen

 

Folgendes Problem kennt wahrscheinlich jede von euch: Für die perfekte Maniküre schlummern nicht selten dutzende Nagellacke in unseren Frisiertischen. Nach einiger Zeit trocknen sie langsam aus oder entpuppen sich als Fehlkäufe. Manch Farbe wirkt nur im Fläschen. Mit etwas Draht lassen sich mit Nagellack-Resten tolle Blüten zaubern.

Früher wurde dies mit sogenanntem Tauchlack umgesetzt. Ich glaube dieser war dünner und hielt somit relativ gut.

Mit den Blüten könnt ihr Geschenke versehen, Haarkämme aufhübschen oder eben einen Haarkranz umsetzen.

Bastelanleitung zum Haarkranz aus Nagellackblumen

Ihr benötigt:

  • Basteldraht
  • Nagellack-Reste
  • Stoffband in 2 Farben
  • Drahtschere
  • Zange
  • Kugelschreiber/Bleistift

 

 

DIY Nagellackblumen DIY Nagellackblumen DIY Nagellackblumen DIY Nagellackblumen DIY Nagellackblumen
DIY Nagellackblumen

  1. Schneidet für eine Blüte ein ca. 15 cm langes Stück Draht ab.
  2. Legt es doppelt um einen Stift.
  3. Wickelt nun eine Drahtseite mindestens viermal um den Stift, sodass 4 Ringe entstehen.
  4. Zieht den Draht vom Stift und fädelt eine Seite durch die entstandenen Ringe. So verhindern wir ein Auflösen.
  5. Zwirbelt die beiden langen Enden umeinander herum.
  6. Fächert die Ringe auseinander, sodass eine Blüte entsteht. Bei Bedarf könnt ihr die „Blütenblätter“ nun noch mit einer kleinen Zange zurechtbiegen.
  7. Legt etwas als Kleckerschutz unter und beginnt die Blütenblätter langsam mit dem Nagellack zu benetzen.
  8. Lasst die Blüten – am  besten aufrecht – ca. zwei Stunden trocknen.
  9. Um einen Haarkranz zu fertigen, benötigt ihr zusätzlich ein langes Stück Draht (je nach Kopfumfang).
  10. Arbeitet am Ende zwei Schlaufen aus und beginnt die einzelnen Blüten daran zu befestigen.
  11. Wickelt das Stoffband um den Blütenteil. Durch die zwei Drahtschlaufen wickelt ihr zum Befestigen ein weiteres Band. Und schon ist euer Blütenkranz fertig!

 

DIY Nagellackblumen

Tipp: Man benötigt ein paar Anläufe bis man den Dreh heraus hat, aber dann klappt es. Versprochen! Nagellack welcher leicht zähflüssig ist, eignet sich am besten. Glitzerlacke sorgen für schöne Effekte.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde erstellt in DIY.

Schreibe einen Kommentar